rotate background

Investor Relations

Im Dialog mit Investoren und Analysten

NASCO-Investor-Relations-Header-01-compressor

Der Bereich Investor Relations ist im NASCO Energie & Rohstoff AG – Konzern der zentrale Ansprechpartner für Investoren, potentielle Investoren, Privataktionäre, Analysten und die gesamte Finanzgemeinschaft.

Ziel der Investor Relations-Arbeit ist es, dem Markt das Geschäftsmodell, die Unternehmensentwicklung und die Besonderheiten der NASCO Energie & Rohstoff AG transparent zu kommunizieren und damit Akzeptanz und Vertrauen zu schaffen.

Investor Relations Services

ir@nasco.ag




Unsere Story

NASCO – Deutscher Spezialist auf dem Weltmarkt für Helium

Die NASCO Energie & Rohstoff AG (NASCO) ist einer der wenigen deutschen Anbieter auf dem Weltmarkt für Helium. Das Unternehmen fördert und separiert das Edelgas aus eigenen Lagerstätten im größten Rohstoffmarkt der Welt – den USA.

 

Kunden von NASCO sind Industriegaskonzerne, die das Helium raffinieren und an Endkunden weiterverkaufen. Mit Praxair, einem der vier weltgrößten Industriegaskonzerne, besteht ein langfristiger Abnahmevertrag.

 

Weltweit benötigen immer mehr Wirtschaftszweige das Edelgas Helium für vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Branchen-Beispiele: Gesundheit, Halbleiter, Metallverarbeitung, Automobil, Luftfahrt, Freizeit, Wissenschaft und Forschung
Einsatz-Beispiele: Kältemittel für Tiefsttemperaturen (z.B. zur Kühlung von supraleitenden Magneten in der Computertomographie), Beatmungsgas für Asthmatiker, Schweiß- und Schneidemittel, Lecksuchgas, Tankstoffersatz in Raketen, Traggas für Luftschiffe und Ballone, Atemgas für Taucher.

Helium wird immer knapper – die Preise steigen signifikant

Helium ist nach Wasserstoff zwar das zweithäufigste Element im Universum, aber auf der Erde nur begrenzt verfügbar, denn es ist nicht erneuerbar oder synthetisch herstellbar. Helium besitzt wertvolle Eigenschaften: Das Edelgas
ist ungiftig, geruchs- und farblos, brennt nicht und reagiert praktisch nicht mit anderen Stoffen. Zudem hat es mit minus 269 °C den niedrigsten Siedepunkt aller Gase, weshalb flüssiges Helium der kälteste Stoff der Erde ist.

Mit diesen Eigenschaften ist Helium immer gefragter, gleichzeitig gibt es nur wenige Lagerstätten auf der Erde, die sich wirtschaftlich attraktiv nutzen lassen. Ein Helium-Anteil im Rohgas von 0,5 Volumenprozent gilt dabei als
Untergrenze für die Wirtschaftlichkeit.

Die eingeschränkten Fördermöglichkeiten sowie die begrenzte Verfügbarkeit sorgen dafür, dass Nachfrage und Preise für Helium weltweit seit Jahren steigen. In jüngerer Vergangenheit lag die Preissteigerung im unteren zweistelligen
Prozentbereich pro Jahr. Marktteilnehmer erwarten, dass dieser Preistrend in den nächsten Jahren deutlich steiler nach oben zeigen wird.

Ausbau unseres wertvollsten Assets: Helium aus Arizona

NASCO hat die Entwicklung bei Helium früh erkannt und investiert zielgerichtet. Die Gesellschaft ist an einer der wenigen Lagerstätten der Erde mit höchster wirtschaftlicher Attraktivität beteiligt. Es handelt sich um den Standort
mit dem indianischen Namen Dineh-Bi-Keyah im US-Bundestaat Arizona. Das Besondere an dieser Lagerstätte ist der überdurchschnittlich hohe Heliumanteil im Rohgas von 5 Volumenprozent und mehr.

Mittelfristiges Ziel von NASCO ist es, weitere Helium führende Lagerstätten in dieser US-Region zu akquirieren und so die Position der Gesellschaft auf dem Helium-Weltmarkt strategisch auszubauen.

Positionierung als internationaler Helium-Spezialist

Langfristiges Ziel von NASCO ist es, das Unternehmen zu einem führenden Anbieter auf dem Weltmarkt für Helium zu entwickeln. Daher ist die Wachstumsstrategie der Gesellschaft klar auf die Entwicklung und den Ausbau von hochwertigen, Edelgas führenden Lagerstätten fokussiert.

Ein wichtiges Highlight: Seit September 2015 ist Praxair Inc. (NYSE: PX) der langfristige Abnehmer für Helium von NASCO. Der auf zehn Jahre angelegte Vertrag mit dem Marktführer für Industriegase in Amerika gibt NASCO eine große
Planungssicherheit und bildet den Grundstein für den weiteren Ausbau des Helium-Geschäfts.

NASCO – Experte auf dem größten Rohstoffmarkt der Welt

NASCO akquiriert, entwickelt und betreibt Helium sowie Rohöl und Erdgas führende Lagerstätten in den USA. Auf dem größten Rohstoffmarkt der Welt besitzt das Unternehmen eigene Förderkonzessionen an sieben Standorten in vier US-Bundesstaaten.
Im jüngsten und strategisch wichtigsten Geschäftsfeld Helium fördert NASCO Rohgas und separiert daraus das Edelgas zum Verkauf an global tätige Industriegaskonzerne.

Aufgrund der aktuell niedrigen Öl- und Erdgaspreise hat NASCO die Förderung dieser beiden Rohstoffe derzeit auf ein benötigtes Minimum reduziert, mit dem die entsprechenden Konzessionen erhalten werden können. Bei einem Wiederanstieg
der Öl- und Erdgas-Notierungen werden die entsprechenden Fördermengen kurzfristig wieder hochgefahren.

In allen Projekten arbeitet NASCO mit ausgewiesenen Experten innerhalb und außerhalb der Gesellschaft. NASCO-Vorstände sind regelmäßig operativ in den USA im Einsatz und zählen dort zu den erfahrenen Rohstoffexperten des Landes.
Zudem arbeitet NASCO bereits seit Jahren mit weltweit anerkannten deutschen Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammen, darunter Lagerstättenexperten, Analysten für Rohstoffreserven sowie Ingenieure der Petro-Branche.




Corporate News

In diesem Bereich informieren wir Sie zeitnah und gezielt über wichtige Ereignisse der NASCO Energie & Rohstoff AG.

nasco_laptop-1

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen als PDF Download:

icon-pdf-download12.10.2017 – PDF Download | DE Version

icon-pdf-download03.07.2017 – PDF Download | DE Version | EN Version

icon-pdf-download11.05.2017 – PDF Download | DE Version | EN Version

icon-pdf-download15.02.2017 – PDF Download | DE Version | EN Version

icon-pdf-download13.10.2016 – PDF Download | DE Version | EN Version




Research

+++ NEU – Research Update Report Juli 2017 +++
Research Update 2017

Hier finden Sie den Update Report Juli 2017 als pdf Download:

icon-pdf-download PDF Download




Fragen & Antworten

Aktuelles

Die NASCO Energie & Rohstoff AG hat Anfang Oktober 2016 eine Finanzierung in Höhe von 32 Mio. US-Dollar abgeschlossen. Damit konnte ein Meilenstein in der Langfriststrategie erreicht werden, die Gesellschaft zu einem wichtigen Marktteilnehmer im US-amerikanischen Heliumgeschäft zu entwickeln. Die frischen Finanzmittel dienen dem Kauf von weiteren Konzessionsanteilen am Standort Arizona und der Erweiterung der Heliumproduktion.
Am Heliumfeld in Arizona hält NASCO jetzt 60 Prozent der Konzessionsanteile. Bislang waren es 21,37 Prozent. Für NASCO bedeutet das den Zugriff auf sichere, nachgewiesene und produzierende Helium-Reserven (1P) in Arizona von mehr als 1,3 Milliarden Kubikfuß für die nächsten 15 Jahre. Die Abnahme ist gesichert durch einen 15-Jahres-Vertrag mit dem nordamerikanischen Marktführer im Bereich für Industriegase. In den USA, dem weltweit größten Helium-Markt, wurden 2016 rund 3 Milliarden Kubikfuß Helium produziert.
Partner ist der auf den Energiesektor spezialisierte Kreditfonds Riverstone Credit Partners L.P., der zur US-amerikanischen Riverstone Holdings LLC gehört. Die Riverstone Holdings LLC ist eine private Investmentgesellschaft, die auf den Energiesektor spezialisiert ist. Sie wurde im Jahr 2000 von David M. Leuschen und Pierre F. Lapeyre Jr. gegründet und hat seitdem 34 Mrd. US-Dollar eingeworben.

Ölpreis

Der aktuell niedrige Ölpreis ist strategisch sekundär, weil sich die Gesellschaft seit geraumer Zeit auf die Entwicklung und Inproduktionsnahme von Helium-Lagerstätten konzentriert. Der Heliummarkt ist seit Jahren von Wachstum und stetig steigenden Preisen geprägt. Die Heliumseparation, welche Ende 2014 aufgenommen wurde, läuft seit Mitte 2015 unter voller Auslastung. Ab Ende 2017 wird durch die Installation einer neuen Helium-Seperationsanlage und der damit verbundenen Inproduktionnahme von bis zu 6 weiteren Bohrungen die Tagesproduktion mehr als verdoppelt. Die Öl- und Gasförderung hat NASCO hingegen aufgrund der aktuell niedrigen Marktpreise auf ein Minimum reduziert. Gleichwohl bleibt NASCO in der Lage, bei einem Anziehen der entsprechenden Notierungen die Förderung dieser beiden Rohstoffe zeitnah wieder hochzufahren. Darüber hinaus bietet der niedrige Ölpreis auch Chancen: Die Akquisition, Entwicklung und Inbetriebnahme von für NASCO interessanten (konventionellen) Lagerstätten kann zu günstigeren Konditionen erfolgen.
In den volatilen und zyklischen Rohstoffmärkten ist eine Diversifizierung über mehrere Rohstoffe hinweg von entscheidender Bedeutung. NASCO fokussiert sich bereits seit geraumer Zeit auf die Entwicklung von Helium führenden Lagerstätten – mit operativer Tätigkeit in den USA seit 2014. Durch langfristige Abnahmeverträge mit einem der Marktführer der Branche – Praxair Inc. (NYSE: PX) – sind die Investitionen wirtschaftlich attraktiv und mit wenig Risiko behaftet.
Unabhängig vom Ölpreis erzielt NASCO mit dem Verkauf von Helium stabile Erträge. Eine präzise Vorhersage zur mittelfristigen Ölpreisentwicklung ist derzeit nahezu unmöglich, selbst internationale Experten liefern keine einheitlichen Aussagen. Aus diesem Grund hat NASCO die Öl- und Gasförderung aktuell auf ein Minimum zurückgefahren, bleibt aber gleichzeitig in der Lage, die Förderung von Öl und Gas bei einem Anziehen der Notierungen wieder hochzufahren.
Nein, das ist nicht geplant. Die Öl- und Gasförderung bleibt Teil des Geschäftsmodells von NASCO, denn langfristig dürften auch Öl- und Gaspreise wieder steigen. So lange die Öl- und Gaspreise jedoch sehr niedrig tendieren, hält NASCO die Fördervolumina für Öl und Gas auf einem Minimum, welches den Erhalt der entsprechenden Förderkonzessionen sichert.

Unternehmen

Mit der Übertragung der Aktien wurde im Dezember 2016 begonnen. Der Prozess ist weitgehend abgeschlossen.
NASCO hat seit Gründung zwei Kapitalerhöhungen über insgesamt 1.170.670 neue Aktien durchgeführt. Das Stammkapital beträgt derzeit € 12.370.670.
Wir sprechen aktiv Fonds und Vermögensverwalter sowie sonstige institutionelle Investoren und Privatanleger an. Interessenten können sich direkt an die Investor-Relations-Abteilung der NASCO Energie & Rohstoff AG wenden.

Geschäft

Die NASCO Vorstände arbeiten bereits seit vielen Jahren erfolgreich in der Rohstoff-Exploration in den USA. Sie sind erfahrene Experten mit höchster Kompetenz im Akquirieren, Entwickeln und Betreiben von fossilen Rohstoff-Lagerstätten. Gemeinsam kommen sie auf rund 40 Jahre Berufserfahrung in der Rohstoffbranche. Der operative Betrieb erfolgt durch unsere US-Tochter Dominion Production Company LLC. Zudem greift das NASCO-Management bei allen Projekten auf ein starkes Expertennetzwerk in der Öl- und Gasindustrie zurück, insbesondere auf weltweit anerkannte deutsche Experten für Lagerstätten- und Verfahrenstechnik.
Es ist das Ziel von NASCO, das Unternehmen zu einem führenden Entwickler von hochwertigen Edelgas-Lagerstätten zu machen. Der strategische Fokus liegt daher klar auf Helium, weil es sich bei diesem Edelgas um einen Wachstumsmarkt mit kontinuierlich steigenden Preisen handelt. Das Management von NASCO hat auf dem Gebiet der Entwicklung derartiger Lagerstätten eine ausgewiesene Expertise.
Bei Helium handelt es sich um einen privaten Markt mit nur wenigen internationalen Produzenten und Händlern. Die Preise werden individuell ausgehandelt. NASCO gehört seit 2014 zu den Marktteilnehmern. Nach unseren Erkenntnissen haben sich die Heliumpreise in den vergangenen zehn Jahren durchschnittlich mehr als vervierfacht. Aufgrund der steigenden Nachfrage und einer Angebotsverknappung gehen die Experten der weltweit führenden Industriegasverarbeiter für die kommenden Jahre von einer Preissteigerung von druchschnittlich 10% pro Jahr aus.
Wir halten die Entwicklung für sehr nachhaltig. Denn das Edelgas ist, wie fossile Brennstoffe auch, eine nicht erneuerbare und damit begrenzte Ressource, das Angebot wird mittelfristig immer knapper. Zudem kommt Helium an nur wenigen Orten der Erde in der für eine wirtschaftliche Förderung benötigten Konzentration vor (mit einem Anteil von mindestens etwa 0,5 Volumenprozent im Rohgas). Helium wird mit steigender Nachfrage von unterschiedlichsten Wirtschaftszweigen wie die Gesundheits-, Metall-, Halbleiter- und Freizeitbranche für zahlreiche Anwendungen benötigt. Beispiele für den Einsatz von Helium: Kältemittel für Tiefsttemperaturen (z.B. zur Kühlung von supraleitenden Magneten in der Computertomographie / Magnetresonanztomographie), Beatmungsgas für Asthmatiker, Schweiß- und Schneidemittel, Lecksuchgas, Tankstoffersatz in Raketen, Traggas für Luftschiffe und Ballone, Atemgas für Taucher.
Beim Helium-Markt handelt es sich um einen privaten Markt mit nur wenigen internationalen Produzenten und Händlern. Die Preise werden individuell ausgehandelt. Eine klassische Rohstoffnotierung wie zum Beispiel die WTI-Preise beim Erdöl gibt es nicht.
Helium ist das Hauptabnahmeprodukt von NASCO. Die Gesellschaft investiert fokussiert in den Auf- und Ausbau eigener Explorationskapazitäten. Lagerstätten mit einem hohen Heliumanteil im Rohgas sind weltweit selten. Eine dieser Lagerstätten ist das Entwicklungsgebiet im US-Bundestaat Arizona mit dem indianischen Namen Dineh-Bi-Keyah. An dieser Lagerstätte hält NASCO seit Oktober 2016 60 Prozent der Konzessionsrechte.
Die Helium-Strategie liegt voll im Plan. Durch den Anteilszukauf und den erfolgreich gestarteten Ausbau der Produktionskapazitäten am Standort in Arizona, insbesondere durch den Bau der neuen Helium-Seperationsanlage und der Aufbereitung von sechs zusätzlichen Bohrungen, wird die Helium-Produktion ab Ende 2017 verdoppelt. An diesem Standort hat NASCO den Zugriff auf sichere, nachgewiesene und produzierende Helium-Reserven von mehr als 1,3 Milliarden Kubikfuß für die nächsten 15 Jahre. Zum Vergleich: In den USA, dem weltweit größten Helium-Markt, wurden 2016 rund 3 Milliarden Kubikfuß Helium produziert. Die Abnahme des Helium-Rohgases hat sich NASCO durch einen 15-Jahres-Vertrag mit Praxair gesichert, dem nordamerikanischen Marktführer im Bereich für Industriegase.
Der Anteil lag 2016 bereits bei knapp 80% und wird sich durch den Ausbau der Produktion am Standort Arizona weiter erhöhen. Weitere Indikationen finden Sie in den regelemäßig aktualisierten Unternehmensanalysen, welche auf dieser Website zum Download bereit stehen.
Helium ist das Hauptabnahmeprodukt von NASCO. Die Gesellschaft fokussiert sich bereits seit geraumer Zeit auf die Entwicklung von Helium führenden Lagerstätten – mit operativer Tätigkeit in den USA seit 2014. Durch langfristige Abnahmeverträge mit einem der Marktführer der Branche – Praxair Inc. (NYSE: PX) – sind die Investitionen wirtschaftlich attraktiv und mit wenig Risiko behaftet.
Nein, das ist vorerst nicht geplant. In den volatilen und zyklischen Rohstoffmärkten ist eine Diversifizierung über mehrere Rohstoffe hinweg von entscheidender Bedeutung. Die Öl- und Gasförderung bleibt Teil des Geschäftsmodells von NASCO, denn langfristig dürften auch Öl- und Gaspreise wieder steigen. So lange die Öl- und Gaspreise jedoch sehr niedrig tendieren, hält NASCO die Fördervolumina für Öl und Gas auf einem Minimum, welches den Erhalt der entsprechenden Förderkonzessionen sichert.

Unternehmen

Die NASCO Energie & Rohstoff AG wurde 2014 gegründet und besitzt als operativ tätige Rohstoffgesellschaft die Eigentumsrechte zur Förderung an insgesamt sieben Helium-, Öl- und Gasprojekten in den vier US-Bundesstaaten Arizona, New Mexico, Texas und Utah. Die Assets der AG wurden im September 2015 durch eine Sachkapitalerhöhung aus Vorläufergesellschaften in die NASCO eingebracht.
Das Grundkapital der Gesellschaft besteht derzeit aus 12.370.670 Aktien. Größte Einzelaktionäre sind das NASCO Management und Vorstand mit 6%, US-Altaktionäre mit 7,8% und Institutionelle Investoren mit 1,4%. 84,8% liegen bei rund 2.100 Privataktionären.
Die Bilanzen werden jährlich im Bundesanzeiger veröffentlicht. Weitere Indikationen finden Sie in einer Unternehmensanalyse, welche auf dieser Website zum Download bereitsteht.
Nach Bekanntwerden der Umstrukturierung Ende 2014 wurden über einige Wochen diverse interessengeleitete Artikel lanciert. Die unsachlichen Artikel, welche sich zum Teil mit unwahren Behauptungen aufeinander beziehen, erwecken den Eindruck, dass mehrere Akteure zusammengearbeitet haben, um zu versuchen, ihr ganz eigenes Geschäftsmodell jenseits journalistischer Qualität und kaufmännischer Ehrbarkeit zu verfolgen. Um dem in Zukunft noch besser vorzubeugen, ist es das Ziel der NASCO, durch eine glaubwürdige und offene Informationspolitik das Vertrauen bei Aktionären und Stakeholdern zu erhalten bzw. zu gewinnen.



Börsengang

Mit einem Börsengang kann sich NASCO Wachstumskapital in größerem Umfang beschaffen. Daher ist ein IPO für ein schnell wachsendes Unternehmen immer eine wichtige Finanzierungsoption. Dazu müssen allerdings nachhaltig günstige Bedingungen an den Kapital- insbesondere aber an den Rohstoffmärkten herrschen. Das Management verfolgt diese Option weiterhin intensiv und wird abhängig von Markt- und Unternehmensentwicklung entscheiden.
Es ist eine Möglichkeit, um die Wachstumsfinanzierung der Gesellschaft vor allem im Geschäftsfeld Helium zu sichern. Die Entwicklung von Rohstoff-Lagerstätten ist zeit- und kostenintensiv. Das Unternehmen verfolgt daher drei strategische Ziele: Erstens das dauerhafte Einwerben von Eigenkapital, zweitens die Wertsteigerung der vorhandenen Assets, drittens und schwerpunktmäßig die Akquisition, die Entwicklung und das Betreiben neuer Edelgas führender Lagerstätten. Ein Börsengang soll Anlegern die Chance eröffnen, an der Weiterentwicklung von NASCO zu einem führenden Anbieter auf dem Weltmarkt für Helium sowie einem Entwickler von hochwertigen Edelgas-Lagerstätten teilzunehmen.
Die NASCO Energie & Rohstoff AG wird Aktionäre und Interessenten auf ihrer Website sowie in Mitteilungen rechtzeitig über alle Entscheidungen informieren, die einen Börsengang oder Finanzierungsschritte betreffen.



Hauptversammlung 2017

nasco_laptop-1

Die ordentliche Hauptversammlung der NASCO Energie & Rohstoff AG für das Geschäftsjahr 2016 fand am 30. Oktober 2017 in der Handwerkskammer in Hamburg statt.

Downloads

Einladung und Tagesordnung | icon-pdf-download PDF Download

Bericht des Vorstands HV 2017 | icon-pdf-download PDF Download

Abstimmungsübersicht Hauptversammlung | icon-pdf-download PDF Download

Protokoll der Hauptversammlung | icon-pdf-download PDF Download